top of page

Ein nachhaltiges Sport- und Bildungsangebot für Schüler

Playa de Gamundia: Insgesamt 300 Schülerinnen und Schüler aus der Region haben von Montag bis Mittwoch im Rahmen der Playa de Gamundia an den Barmer Beach-Days teilgenommen. Zehn Stationen sorgten für ein abwechslungsreiches Programm.


SCHWÄBISCH GMÜND. Kinder und Jugendliche der Klassenstufen 5 bis 9 sind bei den Barmer Beach-Days in die Beachsportwelt eingetaucht. „Beachvolleyball und Footvolley haben eine Tradition in Schwäbisch Gmünd“, sagt Christian Baron. „Bei den Beach-Days geht es auch um Bildung. Um die Themen Ernährung, Strand und Meer sowie Artenschutz. Wir bringen den Strand hier her. Man fühlt sich wie im Urlaub und lernt dabei auch noch etwas“, fügt der Gmünder Sportbürgermeister hinzu.


Wichtig ist den Organisatoren laut Sascha Kühne, den Schülerinnen und Schülern, die mehr und mehr vor Bildschirmen sitzen und ihre Freizeit mit sozialen Medien verbringen, einen aktiven Tag zu bieten. „Wir wollen die Berührungsängste gegenüber dem Sport auflösen und dabei nicht den Leistungsgedanken, sondern das

respektvolle Miteinander in den Vordergrund stellen“, so der Geschäftsführer der Sevotion GmbH. Veranstaltet wurden die Barmer Beach-Days im Rahmen der Veranstaltungsserie Playa de Gamundia zusammen mit der Barmer, der Touristik und

Marketing GmbH und dem Amt für Bildung und Sport der Stadt Schwäbisch Gmünd.


Zum vollständigen Artikel der Rems-Zeitung.


Quelle: Rems-Zeitung.


RZ_BeachDays
.pdf
PDF herunterladen • 3.52MB

3 Ansichten

Comments


bottom of page